.

.

Baby- und Kinderbehandlungen

Baby- und Kinderbehandlungen

Die biodynamische Craniosacraltherapie ist ein sehr sanfter Ansatz der Craniosacraltherapie welche sich besonders gut für Babys und Kinder eignet. Die Kinderbehandlung ist ein Spezialgebiet der Craniosacral Therapie. In dieser Therapie begleiten die Craniosacral-Praktizierenden mit sanfter (nicht invasiver), einfühlsamer Körperarbeit den gesamten Organismus. Sie wenden ihre Kenntnisse mit umfassender Aufmerksamkeit und „Lauschen“ zusammen mit dem Baby oder dem Kind und der Mutter auf den Rhythmus. Von der Mitte aus und von Innen nach Aussen entsteht Raum, für Gesundheit und Wohlbefinden. Die Hände der Craniosacral-Praktizierenden begleiten die subtilen Bewegungen des Craniosacralen Rhythmus. Es entsteht eine nonverbale Kommunikation zwischen dem Kind und dem Therapeuten. Die Eltern können aus den Bewegungen oder Rückmeldungen des Kindes aktiv die Rolle des Beobachters einnehmen und Informationen erhalten. Das bewusste und subtile «in Beziehung treten» mit den Strukturen des Craniosacralen Systems ermöglicht dem Kind eine tief greifende Entspannung. Mit der Anregung der Selbstheilungskräfte von Körper und Seele werden nicht nur strukturelle, sondern auch emotionale Spannungen gelöst. Craniosacral-Therapeuten, welche Kinderbehandlungen anbieten, weisen neben der Ausbildung in Craniosacral Therapie zusätzliche Fortbildungen zur kinderspezifischen Craniosacral Therapie aus. Zudem verfügen diese Menschen über ausreichende Erfahrung im Umgang mit Kindern und deren Eltern.

Geburt

Kinder

Bewährte Indikationen nach der Geburt für Mutter und Baby

  • Säuglingsbehandlung
  • Betreuung von Frühgeborenen auf der Neonatologie (Isolette)
  • Nachbetreuung der Mutter und des Kindes nach der Geburt (Steisslage, Kaiserschnitt, Zwillingsgeburt
  • sehr lange dauernde oder schnell verlaufende Entbindung, Schädelasymmetrie und Kopfschiefhaltung durch Saugglockenentbindung oder Zangenentbindung.
  • Stillprobleme
  • Häufig schreiendes Baby (z.B. Schlafprobleme, Bauchkrämpfe)
  • Bonding
  • Geburtsprägungen, Unterstützung für optimale Entwicklung in den ersten drei Monaten.

Anwendungen bei Kindern

  • Autismus
  • Hyperkinese
  • Kieferfehlstellungen
  • Immunschwächen
  • Schiefhals
  • Unklare Entwicklungsstörungen
  • Tonus Probleme (Hyper-, Hypotonus, Asymmetrien)
  • Nachbehandlung nach Unfällen oder schweren Krankheiten
  • Häufige Ohrenentzündungen
  • Schielen

  • Ängste, autistisches Verhalten
  • Kopfschmerzen, Rückenschmerzen
  • Schädelasymmetrie. Unterstützung bei Behandlung von Schädelasymmetrien
  • Wahrnehmungsprobleme (Sozial- oder Schulprobleme)
  • Begleitbehandlung bei Zahn-und Kieferregulationen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Lern- und Konzentrationsstörungen ADS/ADHS (Aufmerksamkeit – Defizit - Syndrom/mit Hyperaktivität)
  • Epilepsie - sie wird nicht geheilt, doch die Krampfhäufigkeit bzw. die Krampfschwere lässt deutlich nach

  • Leichte bis mittelschwere Cerebral-Parese: bei schwerer CP geht es um eine Verbesserung der Lebensqualität, d.h., dass die Kinder mehr Zufriedenheit ausstrahlen oder Kontakt zur Umwelt aufnehmen

Zurück

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 7.30 -17.30 Uhr

Samstag & Sonntag geschlossen

Online Termine

Adresse

QR-Adresse

WhatsApp